Pflegetagegeldversicherungen.de      Stiftung Warentest Testsieger Pflegeversicherung Finanztest 05/2015
Telefon: 0621-45 46 50 2;                                                          Tarife Pflegeversicherung und der Pflege Bahr die geförderte Pflegeversicherung
Keine Vertreterbesuche! Antwort per Mail noch am gleichen Tag!                              Kontakt:  Angebot anfordern       


Startseite

UKV Pflege
Premiumplus

Neu unser Pflegekostenrechner, der jedem die Augen öffnet!

Checkliste
Pflegezusatz
versicherungen

Auf was kommt es an bei Pflegetagegeld versicherungen

Die drei Pflegestufen
I, II, III

SDK Pflegezusatz
Plegetagegeld Tarif PS

Falle Risikoprüfung:

Welche Gesundheitsfragen werden gestellt.
Wer kann sich überhaupt versichern?

Haftungsausschluss

Impressum

Pflege Bahr

Die Testsieger Finanztest 05/2013:

Pflegetagegeld ohne Gesundheitsprüfung für Kranke!

LiveZilla Live Help

Pflegereform der gesetzlichen Pflegeversicherung
Die neue Pflegereform wurde am 1. Juli 2008 von der damaligen Regierungskoalition beschlossen. Jedoch bleiben bei den Neuerungen der gesetzlichen Pflegeversicherung einige Fragen offen! Unter anderem, die geringe Berücksichtigung der Einstufung von Demenzkranken in die Pflegestufe sowie die zukünftige Finanzierung der einzelnen Pflegestufen.

Verbesserungen gab es hingegen allgemein bei den Leistungen im Pflegefall. Die Pauschalen für die Versorgung durch z.B. Angehörige und Pflegedienste werden bis 2012 stufenweise angehoben und ab 2014 dynamisiert. Durch die Dynamisierung werden die pauschalen automatisch durch einen bestimmten Prozentsatz angehoben. Dieser ist allerdings durch die Bundesregieung noch nicht bestimmt.
Eine weitere Verbesserung ist die Verkürzung der Wartezeit in der gesetzlichen Pflegeversicherung. Sie betrug vor dem 01. Juli 2008 noch fünf Jahre und wurde dann auf 2 Jahre verkürzt.
Leistungsübersicht der gesetzlichen Pflegeversicherung

Häusliche Pflege
2008 2010 2012
Stufe I 420 EUR 440 EUR 450 EUR
Stufe II 980 EUR 1.040 EUR 1.110 EUR
Stufe III 1.470 EUR 1.510 EUR 1.550 EUR
Stufe IV 1.918 EUR 1.918 EUR 1.918 EUR
Laienpflege
2008 2010 2012
Stufe I 215 EUR 225 EUR 235 EUR
Stufe II 420 EUR 430 EUR 440 EUR
Stufe III 675 EUR 685 EUR 700 EUR
Teilstationäre Pflege
2008 2010 2012
Stufe I 420 EUR 440 EUR 450 EUR
Stufe II 980 EUR 1.040 EUR 1.100 EUR
Stufe III 1.470 EUR 1.510 EUR 1.550 EUR
Vollstationäre Pflege
2008 2010 2012
Stufe I 1.023 EUR 1.023 EUR 1.023 EUR
Stufe II 1.279 EUR 1.279 EUR 1.279 EUR
Stufe III 1.470 EUR 1.510 EUR 1.550 EUR
Stufe IV 1.750 EUR 1.825 EUR 1.918

Pflegerenten - Versicherung
Pflegebedürftigkeit = finanzielle Belastung

Immer mehr Menschen sind in Deutschland auf die Hilfe anderer angewiesen. Wer nicht das Glück hat von seinen Angehörigen gepflegt zu werden, sollte über eine private Pflegerente oder eine Pflegetagegeldversicherung nachdenken. Denn wenn der Ernstfall eintritt werden Sie schnell feststellen das die Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung kaum ausreichen. So kostet zum Beispiel ein Pflegeheimplatz zwischen 3.000 € und 5.000 € monatlich. Die Leistungen vom Staat betragen im besten Falle 1.510 €. Um diese Lücke zu schließen bieten die Gesellschaften verschiedenste Produktlösungen an.
1. Pflegerenten Risikoversicherung
Pflegerenten gehören zu den Bereich der Lebensversicherungen, hier bleibt der zu zahlende Beitrag fest und garantiert.
mehr zu Thema Pflegerenten-Versicherung
2. Pflegetagegeldversicherung
Die Pflegetagegeldversicherung ist das Gegenstück zur Pflegerentenversicherung, hier ist der Anfangsbeitrag deutlich geringer. Da die Pflegetagegeldversicherung zum Bereich der Krankenversicherungen gehört, können hier die Beiträge vom Versicherer bei Bedarf angepasst werden.


Varianten der Pflegezusatzversicherung

Um die finanzielle Lücke zu schließen bieten die Gesellschaften verschiedenste Produkte an. Die wohl gängigste Variante ist die kostengünstige Pflegetagegeldversicherung. Sie stellt einen reinen Risikotarif für den Fall der Pflegebedürftigkeit dar. Hier entscheiden Sie selbst wie hoch das jeweilige Tagegeld in welcher Stufe sein soll.
Eine weitere Variante ist die Pflegerentenversicherung eine Kombination aus Lebensversicherung + Pflegeversicherung. Hier entsteht während der Vertragslaufzeit ein Rückkaufswert, welcher bei Kündigung zur Auszahlung kommt.


Pflegetagegeldversicherung
Jeder braucht eine Pflegetagegeldversicherung!
Die Pflegetagegeldversicherung ist für all diejenigen interessant, welche die Lücke zwischen der gesetzlichen Absicherung und den tatsächlich anfallenden Kosten schließen möchten. Aktuell beträgt die maximale Leistung der staatlichen Pflegeversicherung 1.510,-€ im Monat, dem gegenüber stehen die Kosten für zum Beispiel ein Pflegeheim mit mindestens 3.000,-€. Wer also im Ernstfall sich gut versorgt wissen will, sollte eine Pflegetagegeldversicherung abschließen.



Eigenschaften der Pflegetagegeldversicherung
Das Pflegetagegeld stellt im Vergleich zur Pflegerentenversicherung einen reinen Risikotarif dar. (kein Sparanteil) Sie vereinbaren ein festes Pflegetagegeld welches bei Nachweis der Pflegebedürftigkeit ausgezahlt wird. (z.B. 40,-€ pro Tag = 1200,-€ pro Monat) Die meisten Anbieter einer Pflegetagegeldversicherung richten sich hier nach den gesetzlichen Pflegestufen. So bekommt jemand dem nach Prüfung durch den ambulanten Dienst die Pflegestufe I anerkannt wird auch das vereinbarte Pflegetagegeld aus seiner privaten Pflegetagegeldversicherung


Gesellschaft Allianz Düsseldorfer AXA DKV
Tarif PZT Best PZ 1,2,3 Flex 1,2,3 PET

Ambulant / Stationär Ambulant / Stationär Ambulant / Stationär Ambulant / Stationär
Leistung in Pflegestufe I 30% / 100% frei wählbar* frei wählbar* 25% / 100%

Leistung in Pflegestufe II 60% / 100% frei wählbar* frei wählbar* 50% / 100%

Leistung in Pflegestufe III 100% / 100% frei wählbar* frei wählbar* 75% / 100%

Leistung bei häuslicher Pflege
ja ja
ja
ja

Leistung bei Pflege durch Laien
ja ja
ja
ja

Beitragsfreistellung bei erreichen einer versicherten Pflegestufe
ja (ab Pflegestufe III) ja (ab Pflegestufe I)
ja (ab Pflegestufe I) nein

Wartezeit nein nein nein nein
Höchsteintrittsalter 69 nein 75
nein
Demenzleistung ja nein ja nein


Sie entscheiden über:

  • die Höhe des Pflegetagegeldes pro Tag (Abschluss einer Pflegetagegeldversicherung mit einem Tagessatz von 5,-€ bis 100,-€ möglich) Hier verhält es sich so, dass die meisten Anbieter den vollen Satz des Tagegeldes in Pflegestufe III zahlen. Die Pflegestufen II und I werden je nach Gesellschaften unterschiedlich berücksichtigt. (z.B. Pflegestufe II = 50% und Pflegestufe I = 25% des vereinbarten Tagessatzes) Es gibt allerdings auch Gesellschaften am Markt wo Sie den Tagessatz für jede einzelne Pflegestufe individuell festlegen können.
  • ab welcher Pflegestufe die Leistung erbracht werden soll (Pflegestufe I, II oder III)
Worauf sollten Sie bei einer Pflegetagegeldversicherung achten!
Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, sollten Sie auf folgende Merkmale genau achten.
  • Wie hoch ist das Pflegetagegeld in den einzelnen Pflegestufen?
  • Wird die Leistung auch erbracht, wenn man keine professionelle Pflege, in Anspruch nimmt?
  • Zahlt die Pflegetagegeldversicherung immer denselben Satz, egal ob Pflege zu Hause oder im Pflegeheim?
  • Verzichtet die Gesellschaft auf Wartezeiten?
  • Wird auch bei erhöhtem Betreuungsbedarf geleistet obwohl keine Pflegestufe besteht? (z.B. Demenz)


Günstige Pflegetagegeldversicherung
Was bieten günstige Pflegetagegeldversicherung?
Wie auch in anderen Versicherungsbereichen gibt es auch bei der Pflegetagegeldversicherung mehrere Anbieter. Die Unterschiede liegen wie oft im Preis und den dazugehörigen Leistungen.
Worauf Sie achten sollten:

  • Ab welcher Pflegestufe wird geleistet ab 1, 2 oder gar erst bei Pflegestufe 3?
  • Wie hoch ist die Leistung in den jeweiligen Pflegestufen?
  • Ist das Pflegetagegeld an bestimmte Voraussetzungen gebunden? (Leistung nur bei stationärer Pflege)
  • Wird die Pflegetagegeldversicherung bei Pflegedürtigkeit beitragsfrei weitergeführt?
Auf unseren weiteren Seiten können Sie sich unverbindlich zum Thema Pflegetagegeld informieren. Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder ein spezielles Angebot wünschen sind wir Ihnen gerne behilflich




52 53 54